In Arbeit

Seit fast zwei Monaten arbeite ich nun an meiner Website und die Tage sind gezählt, an dem ich sie endlich wieder online stellen kann. Letzten Endes ist es ein kleiner Schritt, der jedoch immer wieder auf’s Neue überraschend viel Zeit beansprucht! Auch die Pläne für dieses Jahr brauchen noch einiges an Ausarbeitung, wie das bereits angefangene Fotoprojekt Träumen fertigzustellen, für das ich auch noch „Die Geschichte der Unschärfe“ von Wolfgang Ullrich fertig lesen möchte, oder mich intensiver in das Thema Wort und Bild zu vertiefen, Drucke anzufertigen oder das Fotobuch zu erstellen und zu binden… Parallel heißt es wenn möglich die Kamera in die Hand zu nehmen und loszuziehen. Ich wünschte mir, es wäre öfter, daher sind die letzten Artikel etwas spärlich ausgefallen… Ich bin immer wieder beeindruckt von den Bloggern, die jeden Tag oder mehrmals die Woche publizieren!

Gerne würde ich auch wieder schreiben, Zeit finden und mich in den Worten verlieren. Durchatmen. Mit jedem Buchstaben, jeder Zeile. Gerade auch, weil mir eines der Projekte für 2016, welches noch eine vage Idee, aber insgeheim ein lang gehegter Wunsch ist, besonders am Herzen liegt. Wort und Bild. Mehr will ich darüber im Moment nicht schreiben, kann es auch nicht, ohne eventuell eine gewisse Verwirrung hervorzurufen. Eines ist jedoch sicher, es wird am Ende ein selbstgebundenes Buch werden. Wenn alles klappt wird es davon sogar eine kleine ausgewählte Anzahl an Exemplaren geben!

Auch kam mir der Gedanke mich wieder der Produktion eines Kurzfilms zu widmen, etwas Neues auszuprobieren oder aufgeschobene Ideen umzusetzen. Ich lasse es offen und schaue, was möglich sein wird. Bis dahin sammle ich Melodien beim Improvisieren am Klavier und warte, bis ich sie irgendwann für einen Film verwenden kann. Auch den wieder aufkommenden Wunsch mich mehr dem Thema Polaroid zu widmen habe ich nicht vergessen. Es warten noch alte Filme und die umgebaute Plattenkamera auf mich…

Momentan sitze ich aber noch an der Website und träume von langen Ausflügen mit der Kamera und stundenlangem Schreiben, während ganz langsam und zaghaft der Frühling an die Tür klopft.

Portrait

 

Über anette

photo artist & dreamer

16 Kommentare

  1. Was für ein Baum! Und klingt ja nach tollen Plänen für dieses Jahr. Bin gespannt :-)

  2. Exciting times ahead for you Anette, words, pictures and music. All best wishes to you and am sure it will all be beautiful.

  3. Liebe Anette, es ist immer wieder erstaunlich, wieviel Zeit die Organisation vom Internetauftritt benötigt. Und ist die neue Seite online, dann ist sie fast schon wieder veraltet. Noch anstrengender finde ich es, mein Portfolio für die Bewerbungen aktuell zu halten.
    Ich drücke dir die Daumen, dass du schnell voran kommst, liebe Grüße von Susanne

    • Vielen Dank, Susanne! Ja, das Portfolio für Bewerbungen ist ein weiterer Schritt… Ich verbinde ein Online-Portfolio mit meiner Website und wähle gerade aus … Ein Mix aus älteren und aktuellen Arbeiten scheint für mich am passendsten. Es ist immer wieder eine Kunst für sich, den richtigen Abstand zu finden und so die „besten Werke“ auswählen zu können. Schwierig! Hier nehme ich mir die Zeit, die ich brauche und es tut gut, alles ein wenig zu ordnen.
      Liebe Grüße, Anette

  4. Schön von Dir zu hören, liebe Anette. Wie gerne hätte ich Dich auf einer Foto-Reportagereise, wie jetzt nach Pakistan, dabei. Ja, und mach auf alle Fälle mit den Kurzfilmen weiter. Die sind soooo schön.
    LG
    Sabine

    • Wie gerne würde ich dich bei deiner Reportage mit der Kamera begleiten! Wer weiß, vielleicht klappt es wirklich einmal! Ich wünsche dir eine gute Zeit und freue mich sehr, von dir zu hören!
      Liebe Grüße,
      Anette

  5. Lovely shot, Anette. I like the sound of your plans – very exciting!

    • I’m happy to hear that, Richard. I really hope that they will be successful! Well, the most important thing is to act on those plans, being inspired and sticking to them. Thus almost nothing should go wrong ;) …

  6. Hallo Anette,
    drücke dir die Daumen für all die Pläne, fürchte aber du brauchst 3 Leben dafür (die ich dir gerne gönnen würde )…ich habe immer Angst mich zu verzetteln…und wenn man zufiel will erreicht man zum Schluss nichts…meint der verzagte eindimensionale Jürgen :-)

    • Wo du recht hast, hast du recht. Ich kenn das ja alles schon von all den letzten Jahren und Plänen und Ideen und Ergebnissen …. Das Gefühl einer Niederlage ist da noch eine milde Beschreibung. Da ich für dieses Jahr aber noch ein paar Leben gut habe, dachte ich mir, versuch ich mein Glück erneut und versetze 2016 Berge. Ma guck’n, ob meine inszwischen recht ansehnlichen Armmuskeln durch meinen Herrn Sohnemann ausreichen. Ich bin guter Dinge …

  7. Klingt so als hätten wir zwei ganz ähnliche Pläne für dieses Jahr, zumindest was das Wort und das (in meinem Fall unbewegte) Bild betrifft. Und ich habe sogar auch ein ähnliches Bild von mir, wie ich einen Mammutbaum im Yosemite-Nationalpark umarme :) Ich müßte eigentlich auch noch ein bißchen was an meiner Webseite machen, hänge aber gerade ein wenig durch, schlafe viel und hoffe, dass es mit dem nun doch gewünschten Umzug in die Heimat klappt. Ich glaube, wir schaffen das und können auch ganz bald wieder mit der Kamera raus in den Frühling. Und es steht bei euch ja auch bald der erste Geburtstag ins Haus :)

  8. LOve the photo, enjoy this exciting time!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: