Nasskalt

IMG_20160110

IMG_201601102

© anette siegelwachs, 2016

Eigentlich hätte ich gerne noch eine Runde durch die weiße Stadtwinterlandschaft mit der Kamera gemacht und die Serie vom vorigen Post weitergeführt. Die kleinen Dinge versteckt in Weiß, verborgen, schlafend, ruhend. Zarte Farbtupfer. Jetzt steht das Bild erst einmal für sich und ich reise weiter, gehe mit den sich täglich verändernden Temperaturen. Der Winter kommt und geht. Grau, dunkel, kalt, feucht, hell, sonnig, mild, eiskalt, vereist, matschig und verschneit. Motive gibt es genügend, auch wenn die Augen so manche übersehen.

12 Kommentare zu „Nasskalt

  1. Auch solche Bilder haben Charme. Es muß nicht immer das klassische Winterweiß sein, obwohl auch ich die Schneetage sehr genossen habe. Was mir besonders gut gefällt ist die Randunschärfe. Das gibt den Aufnahmen das gewisse Etwas und unterstreicht die Stimmung. Einfach wunderschön.
    LG kiki

    1. Ganz lieben Dank, kiki! Das klassische Winterweiß habe ich bis jetzt kaum fotografiert, da hätte es mich doch gereizt, mich ein wenig mehr auf Tour zu begeben. Aber es kommt wie es kommt und über den milden Winter will ich mich jetzt auch nicht allzu sehr beschweren … ;)
      Liebe Grüße, Anette

    1. Vielen Dank, Julie! Jeder Monat hat sein Gutes, aber ich bin glücklich, dass die kalten Tage vorüber sind. Tatsächlich gibt es an und ab aber auch bei mir Momente, in denen ich mich nach der Ruhe des Winters sehne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.