Prozess

20140613-Image 18

20150113-1ab

ImWald_klein

2013 – open end | fotografien © anette siegelwachs

Manchmal muss ich akzeptieren, dass es Projekte gibt, die einfach ihre Zeit brauchen und erst in Monaten und Jahren reifen. Erst dann können sie abgeschlossen werden. Dieses Projekt ist eines von ihnen. Der eigentliche von mir vorgegebene Endtermin ist weit überschritten und ich kann ihn momentan nur mit open end betiteln. Es ist ein sehr persönliches Projekt, in dem ich mich mit meinen und den mir nahestehenden Personen ganz unterschiedlichen Lebensabschnitten auseinandersetze. Nach beinahe eineinhalb Jahren kann ich sagen, dass ich immer noch am Anfang stehe. Ohne darüber nachzudenken ist mir klar, dass ich es selbst bin, der es nicht geschafft hat, vorwärts zu kommen. Warum?

Einmal ist es ein persönlicher Prozess, der in diesem Projekt eine andere Zeitspanne hat, der andere Grund ist, dass es ohne ein lohnenswertes Ziel ab und an sehr schwer fällt als Selbständige zu arbeiten und dies den Enthusiasmus ausbremsen kann. Mit lohnenswert meine ich in irgendeiner Form mit seinem Projekt einen Platz zu finden und es nicht in der Privatsammlung verrotten zu lassen.

Dies führte jedoch nicht zu der folgenden Entscheidung, die meine Schwester und ich im November letzten Jahres getroffen haben, aber sicherlich fließt ein Teil dieser Gedanken mit ein. Nach beinahe sechs Jahren war es soweit, uns im neuen Jahr von unserer am 1. April 2009 gegründeten GbR zu verabschieden. Manchmal müssen Schritte getan werden, um sich nicht nur auf einen Weg zu fokussieren und Veränderungen zuzulassen.

Ab dem Frühling, wie einige von den Bloglesern schon wissen, werde ich für eine noch unbestimmte Zeit in die Mutterrolle schlüpfen und einen für mich völlig neuen Weg einschlagen, aber egal was ich tue, die Fotografie, wie auch das Schreiben und der Film, dem ich leider schon seit längerem kaum Beachtung schenken konnte, werden mich weiterhin begleiten. Denn ohne kann ich einfach nicht. Das wäre nicht ich. Außerdem gerät mein Ziel nicht in Vergessenheit, Träume nicht nur zu träumen, sondern sie auch zu leben. Bezüglich der Blogartikel wird sich also auch in Zukunft nichts ändern. Außer, dass es sicher die einen oder anderen „Erweiterungen“ geben wird. Pläne gibt es viele, aber alles zu seiner Zeit.

20140612-Image 8-Bearbeitet

Über anette

photo artist & dreamer

14 Kommentare

  1. mmhhhh … wohl angemerkt aus einer anderen situation – meine kids sind alle erwachsen – erkenne ich viele parallelen: ich müsste dringend die welt anhalten um den berg abzuarbeiten, den ich vor mir her schiebe. und wenn ich in der DuKa stehe, die welt wartet bis ich fertig bin, so weiss ich, dass er nicht kleiner wird. und mit Ü50 mach ich mir gedanken, ob nicht die zeit knapp wird …. :D

    ein schöner text … und die fotos sowieso ;)

    • Danke, Ronald! ;)
      Letzten Endes geht alles so schnell vorbei, dass ich manchmal vergesse, welcher Tag heute ist! Da wäre es fantastisch, für einen Moment die Welt anhalten zu können und sich in Ruhe umzublicken, seine Sachen zu erledigen und einfach durchzuatmen. Dann kann es wieder weiter gehen. Mit Ü30 – ich kann mich noch allzu gut an die Plakate von Ü30-Parties erinnern, in denen ich damals nur dachte, wie langweilig diese Feiern sein müssen! – weiß ich, dass ich die Zeit niemals zurückdrehen möchte und mit jedem Tag, den ich älter werde, ich das Gefühl habe, glücklicher zu werden, denn es geht mir um andere Dinge, als früher. Und die beruhigen mich ungemein ;)

  2. …magical and dreamy like…
    Thank you, Anette!

  3. You keep giving me new favourites!

  4. traumhaft schöne bilder, vor allem die oberen drei. ich wünsche dir eine schöne zeit mit der mutterrolle und dass sich alles fügt, wie es gut für dich ist!

    • Ganz lieben Dank, Paleica! Ich denke, ich lasse mich einfach von der Zukunft überraschen und tue in der Gegenwart das Beste, was ich tun kann ;)
      Es ist schön zu hören, dass dir die Bilder gefallen. Ich bin ja gespannt, wie sich das Projekt weiter entwickeln wird und wie ich am Ende auf die Anfänge und diese Aufnahmen zurückblicke.
      Liebe Grüße,
      Anette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: