Disappear

Blick vom Balkon

Während der Nachbearbeitung eines Analogfilms entstand die Idee einer zukünftigen Serie.

Blick auf den Balkon
© anette siegelwachs

Blick vom Balkon_Verschw

Idee der Fotoserie:
Ein Hauch von Formen| |Eingehüllt in Momenten der Erinnerungen| |Schwarzweiß oder Farbe| |Analog| |Nicht die Zeit dominiert, sondern die Inspiration|

Immer wieder stelle ich fest, auch wenn ich oft von anderen Fotografen ungemein angetan bin, die nach einem Konzept arbeiten, dass ich so wenig wie möglich Vorgaben brauche, um mich nicht selbst zu bremsen. Auf was ich jedoch niemals verzichten kann, ist das Gefühl, egal in welcher Form. Es muss vorhanden sein, spürbar, um selbst vom Bild angesprochen zu werden. Würde ich anfangen nach den positiven Rückmeldungen der Anderen zu streben, täglich konfrontiert mit den scheinbar sinnlosen Ergebnissen meiner Arbeiten und der Frage, was zum Henker andere damit anfangen sollen, wäre ich längst ein Schatten meiner selbst, der bei jedem Schritt, jeder Idee, jeder Umsetzung Zweifel hätte. Und das tut keinem gut. Ich will nicht unterhalten, ich will nicht gefallen, ich will einfach nur tun.

Über anette

photo artist & dreamer

10 Kommentare

  1. Auch wenn ich bestimmt schon ewig nicht mehr nach Konzept fotografiert habe und nur einsammle, was mir gerade über den Weg läuft, kann ich Deine Gedanken ganz gut verstehen. Was nützt einem die Anerkennung von Fremden, wenn man selbst nicht zufrieden ist oder zumindest nicht das erreicht, was man sich vorstellt? Viele vergessen manchmal vielleicht, dass es um etwas anderes geht als das flüchtige Like. Auch wenn’s natürlich schon dchön ist, wenn anderen gefällt, was man kreiert. Ich wünsche Dir wie immer viel Erfolg bei der Umsetzung Deiner Idee, der Anfang sieht schon mal sehr gut aus :)

  2. I love what you do and I don’t think you should question it.

    • That is nice of you to say. Thank you, Richard. Sometimes we have to think about what we’re doing or what we want to do, just to find clarity in our own way. After that, everything moves faster and we don’t have to question it anymore ;)

  3. Dreamy, chock full of potential.

  4. A dreamy thought of a picture Anette.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: