Bewegungslos

Image 1

kritzeleien auf unterbelichtetem polaroid


Manchmal gibt es Tage, an denen der Morgen dunkel ist und man, egal was man tut, am Glück zu versagen scheint. Es sind die Tage, an denen die Farben schwinden und die Wand leer bleibt, während man vergeblich versucht, sie mit irgendetwas zu füllen. Hauptsache, es tut sich etwas. Diese Tage gehen vorbei. Wie jedes Mal. Was bleibt, ist ein neuer Antrieb, der vor lauter Energie kaum bewältigt werden kann, vergessend die schlechten Tage, die einen so sehr geplagt hatten.


Image 1 (3)_klein

blütenscan © anette siegelwachs (klick für groß)

Image 1 (2)_klein

Über anette

photo artist & dreamer

14 Kommentare

  1. Beautiful – it’s like a wonderful woodblock print – nice sentiment too.

  2. Die Blütenscans sind aber auch schön!

  3. Such elegant scatterings Anette!

  4. So simple, so special, so …
    robert

  5. The fragility is at once beautifully sweet and achingly painful. So wonderful.

  6. Ein schöner Text…danke dir sehr fürs Teilen. LG A.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: