A summer day

Image 8

Image 6b

Image 1c

fotografien © anette siegelwachs

Zufällig bin ich auf die neue Petzval Linse gestoßen und – wow! – einfach nur begeistert! Was für ein Prachtstück! Besonders spannend fand ich ja neben dem beeindruckend dynamischen Bokeh, dass die Linse, ursprünglich 1840 hergestellt, wieder als Neuauflage mit Unterstützung von kickstarter produziert wird. Für analoge und digitale Kameras (Canon EF und Nikon F). Zugegeben, ich liebe alte und handfeste Sachen, daher greife ich auch meist zur Analogkamera. Allerdings ist die Linse noch nicht auf dem Markt und auch wenn sie es wäre könnte ich sie mir nicht leisten.  Sch… eibenkleister. Unbewusst beschäftige ich mich aber schon eine kleine Weile mit dem Unschärfe – Effekt, daher sicher auch die Begeisterung für die Linse, der für die Themen Erinnerung und Vergänglichkeit einfach ungemein inspiriert.

Wie auch immer bleibt die Linse auf meiner Wunschliste, sicher noch eine ganze Weile, daher musste ich mich gezwungener Weise digital mehr mit der Unschärfe auseinandersetzen. Insgesamt bin ich ja nicht der größte Fan der digitalen Nachbearbeitung, aber Spaß macht sie allemal. Was gibt mir also das Bearbeitungsprogramm für Möglichkeiten, die Bilder noch prägnanter als eine Erinnerung umzusetzen? Ich weiß, dass ich hier noch am Anfang meiner „Forschung“ stehe, so lange, bis es endlich „klick“ macht und ich spüre, das ist es! Hier kribbelt es, wenn ich ein Foto anschaue! So sitze ich nun vor dem Computer, wühle mich durch Photoshop und der Nik Software, experimentiere und sehne mich insgeheim nach der Linse – Mist! Manchmal entflamme ich unkontrolliert für Neues und es dauert eine Weile, bis das entfachte Feuer wieder gelöscht werden kann.

Die Bilder sind ursprünglich übrigens analog im Mittelformat letzten Sommer entstanden. Jetzt, viele Monate später, sind es Erinnerungen an einen schönen Sommertag geworden. Es wurde also Zeit, die Aufnahmen verschwimmen zu lassen. Ausschnitte, die nur noch zum Teil greifbar sind und doch nicht vergessen. Manches braucht eben Zeit um zu reifen, egal ob die Mittel vorhanden sind oder nicht. Irgendeine Möglichkeit des Ausdrucks gibt es doch immer.

Image 1e

Über anette

photo artist & dreamer

23 Kommentare

  1. das messing-petzval sieht an einer aktuellen kamera wirklich sehr speziell aus
    aber in der tat ein spannendes projekt.
    schöne bilder und das mit dem verschwimmen der erinnerung gefällt mir gut!

    • Speziell ist wirklich passend. Das Objektiv gibt’s auch in Schwarz, allerdings ist es noch teurer …
      Freut mich aufjedenfall gleich ein positives Feedback zu lesen. Das bestärkt natürlich, weiterzumachen. Danke dir! ;)

  2. A beautiful series, Anette! I love the feet. : )
    It’s good to be reminded of summer moments.

  3. Sandro Valentin

    Wunderschöne Linse in vollendeter Mechanikermanier……..auch die Bilder gefallen mir und ich denke auch dass Du dies mit Digitaler Nachbearbeitung hinkriegst. Viel Erfolg!

    • Danke für die ermutigenden Worte, Sandro! Digital gibt es ja schon unendlich viele Möglichkeiten der Bearbeitung. Vielleicht ist es wirklich nicht schlecht ab und an analog und digital zu vereinen, je nach Projekt.

  4. Hi Anette,
    das könnte fast so von mir geschrieben sein.
    Ich selbst bin nach einem digital s/w Workshop noch mehr hin und her gerissen zwischen analog und digital als vorher. Der Kopf sagt digital, das Herz schlägt für analog. Womöglich ist eine Mischung von beiden für mich persönlich die beste Lösung …… zumindest „so lange, bis es endlich “klick” macht und ich spüre, das ist es!“
    Anstelle der neuen Petzval Linse (deren Bokeh mir ob alt oder neu nicht gefällt) wünsche ich mir eine Grossformatkamera mit einem Sortiment aus neuen und alten Linsen …..Träume :-).
    LG, Gilles

    • Da geht es uns ja wirklich sehr ähnlich! Dann kann ich uns beiden nur viel Erfolg für den „klick“ wünschen! Ich bin mir sicher, dass wir das hinkriegen werden. Manches dauert einfach seine Zeit und den nötigen Prozess. Und eine Großformatkamera ist definitiv auch auf meiner Wunschliste, wie so manch anderes ;)
      Zugegeben, Träume zu haben spornt enorm an, diese zu verwirklichen.
      LG, Anette

  5. Anette, du schaffst es immer wieder, mich zum Fotografieren zu animieren. So gut wie du werde ich zwar nie, das ich schon mal das technische Verständnis überhaupt nicht habe, aber am Wochenende musste mein guter Gaston (Hund!) mal wieder für ein Shooting herhalten. Und er hat es bravourös gemeistert!!
    LG
    Sabine

    • Das freut mich zu hören, Sabine! Ein Shooting für einen Hund ist ja sicher mit einigem Stress verbunden, je nach Charakter natürlich mehr oder weniger. Mona würde sicher ständig die Schnauze in die Linse stecken und mit dem Fotograf spielen wollen. Sie ist in dieser Hinsicht eher die „Verrückte“, die alles und jeden begrüßen muss *räusper*
      Und Sabine, technisches Verständnis hin oder her – hier bin ich auch ein totaler Autodidakt! – was zählt ist dein eigenes Auge, deine eigene Sicht auf das Motiv und was du ausdrücken möchtest. Fast immer handle ich komplett nach Gefühl, ohne Plan, ohne Nachdenken, ich suche, bis ich sehe.
      Mach einfach weiter und du wirst mit jedem Mal Neues dazulernen. Das ist mehr oder weniger meine Philosophie ;)
      LG
      Anette

  6. Liebe Anette,
    es ist schade, dass die guten Dinge immer so teuer sind :-)
    Aber vielleicht fällt dir ja doch irgendwann so ein schönes Objektiv in die Hände….
    LG von Susanne

  7. Das erste Bild gefaellt mir sehr. Scharf und unscharf sind sehr gut kontrolliert. Das petzval lens ist sehr interessant, nicht sicher wie es mit meinen alten fm2/fm100 funkzioniert . Bis jetzt habe ich kein dslr!
    Robert

    • Robert, das Gute ist, dass du die Linse auch für alte Nikon Analogkameras verwenden kannst, wie deine Fm2 oder FM100. Das F-Bajonett, das 1959 hergestellt wurde, funktioniert bis heute mit den neuen digitalen wie den alten analogen Kameras. Die Einschränkung ist natürlich bei den alten Modellen die Automatik. Aber hier hat Nikon wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei anderen Kameraherstellern trifft man doch immer wieder auf verschiedene Objektivanschlüsse und ein Adapter oder ausgewählte Linsen müssen besorgt werden. Gerade wenn es um moderne und alte Kameras geht.

  8. Oh ja, für die Petzval-Linse machen die Lomo-Leute ja nun schon ewig Werbung, irgendwie reizt sie mich aber nicht so wirklich. Vielleicht auch, weil ich noch genug anderes Spielzeug zum rumprobieren habe. Zu Weihnachten habe ich mir eine Holga mit Glasobjektiv geholt, hatte aber bisher noch keine Zeit, sie zu testen. Prinzipiell hätte ich auch gerne noch eine gute Mittelformatkamera, außerdem habe ich ein Auge auf die Sony Alpha geworfen, das ist eine kleine Systemkamera mit Vollformatsensor. Habe mir aber vorgenommen, erstmal nichts Neues zu kaufen und mich auf der Photokina im September mal in Ruhe umzuschauen.

    Die Bilder finde ich alle sehr schön gelungen und erinnern ganz wunderbar an den Sommer, obwohl sie schwarz/weiß sind. Ich finde es auch ok, wenn man da ggf. digital etwas nachilft, um den Effekt zu erhalten, den man sich wünscht. Möglicherweise kannst Du analog mehr Unschärfe erzeugen, wenn Du das Objektiv abnimmst und ‚freelenst‘, ich hab das damals analog aber nur mit 1-2 Bilder ausprobiert. Manchmal weiß man jedoch erst im nachhinein, ob man das so eigentlich möchte, manche Bilder müssen eben erst noch ein bißchen reifen :)

    • Über die Photokina habe ich auch schon nachgedacht und ich hoffe, dass ich dieses Jahr hingehen kann!
      Zum freelensing, hier hab ich mal einen interessanten Artikel bei kwerfeldein gelesen und es bisher jedoch nur einmal ausprobiert, wo es nicht hingehauen hat. Irgendwie war das Ganze auch sehr friemelig. Dazu ist die Gefahr natürlich groß, dass Staub und anderes ins Kameragehäuse gelangen. Aber danke für die Erinnerung, Viola! Da muss ich mich wirklich nochmal ganz in Ruhe dran setzen. Ich bevorzuge es ja die Effekte mit der Hand zu machen, anstatt am Computer, und hier hätte ich eine tolle Möglichkeit mit den Mitteln zu arbeiten, die vorhanden sind und einfach zu experimentieren.

      Wie ich sehe haben so einige eine Wunschliste und ich muss zugeben, es ist wirklich interessant, die der anderen zu lesen! :) Man sieht, es gibt einfach zu viel Spannendes, Neues und Inspirierendes!

  9. Beautiful – they fill me with longing.

  10. Thank you Anette for the lovely doses of summer warmth, can almost smell the grass!

  11. Hallo Anette, wieder wunderbare „Traumbilder“. :-) Diese Spielerei mit Unschärfe und/oder Freistellung hat schon einen gewissen Suchteffekt ;-)
    Ich bin durch einen Blogkommentar auf die Petzval Linse aufmerksam geworden und nun spukt sie auch in meinem Kopf herum… Es gibt bestimmt immer und irgendwann eine Möglichkeit gewisse Effekte rein digital am Computer nachzuahmen, beim Lensbabyeffekt wird’s ja auch versucht, aber die Arbeit mit Kamera und Glas macht einfach viel mehr Spass. Man muß einfach was „Richtiges“ in der Hand halten, da bin ich ganz Deiner Meinung.
    LG kiki

    • Ja, Kamera und Glas, dass ist ein völlig anderes Gefühl mit zu arbeiten. Mit dem Lensbaby bin ich etwas zweigeteilter Meinung, würde mir aber letzten Endes keins zulegen. Vielleicht aus dem Grund, eher eine Spielerei in den Händen zu halten. So manche haben aber ganz schöne Effekte damit erzielt.
      Gestern war ich unterwegs, um mich nochmal dem Freelensing anzunähern. Da braucht man absolutes Fingerspitzengefühl und am besten vier Hände! Irgendwie ging’s dann aber doch, nur den Versuch mit der schweren Hasselblad zu starten war nicht die beste Idee … bin gespannt auf die Ergebnisse. Nach den Negativen zu urteilen könnte es hingehauen haben.
      Die Petzval Linse spielt jedoch wirklich in einer anderen Liga und wird sicher auch bei mir noch eine ganze Weile im Kopf rumspuken ;)
      LG Anette

      • Freelensing möchte ich auch mal ausprobieren. Allerdings nehme ich dann wohl nur die Analoge zur Hand. Bei der Digitalen hab ich da ein wenig Hemmungen wegen Sensordreck. Jetzt bin ich aber gespannt auf Deine Ergebnisse!
        LG kiki

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: