dust and grain

dog

fotografie © anette siegelwachs

Das 6×9 Negativ habe ich in Caffenol gebadet und aus Experimentierfreude mal mit einem normalen Büroscanner gescannt – ja, ich muss zugeben, ein Filmscanner hätte hier weit bessere Dienste geleistet, doch wer nicht hat, der nutzt, was da ist. Eine schlechte Qualität, an der man bzw. ich vielleicht irgendwie weiter arbeiten kann …

Fotografiert mit der Boxkamera (Conway Super Flash) und HP5. Die Entwicklung auf Papier sowie die zweite Fotorunde mit der Kamera ist noch in Arbeit …

Über anette

photo artist & dreamer

14 Kommentare

  1. Such a tender image – interesting technique!

    • Thank you, Richard! I’m happy to hear that!
      I just scanned the film negatives with a cheap document scanner. Surprisingly I could see something ;) …
      It’s wonderful to work with 6×9 negatives and the old Conway Boxcamera. It makes a lot of fun. I’m looking forward to develop the pictures!

  2. Die schlechte Qualität macht es nicht uninteressant, im Gegenteil!

  3. mir wurde eine agfa box vom flohmarkt mitgebracht, darin war noch ein orwo np20 … den musste ich entwickeln.

    diese boxkameras haben ihren ganz eigenen stil. ich mag diese minimale technik und die entsprechenden ergebnisse, welche ja ursprünglich nur für kontaktkopien gedacht waren.

    der hp5 und caffenol passen gut zusammen … :D

    lg und ein schönes wochenende gewünscht
    ronald

    • na, dann herzlichen glückwunsch zur agfa box :D – klasse. ja, gerade die minimale technik macht viel freude! form und gewicht sind auch wirklich ansprechend. es tut einfach gut, mal eine etwas leichtere kamera dabei zu haben, anstatt einen steinklotz ;)

      ich wünsche dir auch ein ganz schönes wochenende, roland und danke für das feedback! die 9×12 kamera, die ich mit der boxkamera geschenkt bekommen habe, kann ich ja leider noch nicht benutzen. filmkassette fehlt … schade. aber wer weiß, was ich da noch basteln kann.

  4. Wunderbar!
    Und eine Box-Kamera kann viel Freude machen. Ich selbst habe eine Agfa Box 44 und eine Balda Poka.

    • Das hört sich toll an. Das Wunderbare an den alten Kameras ist doch der ganz eigene Charakter und die Überraschung, welches Bild herauskommt. Der zweite Film in der Boxkamera war bei mir leider komplett überbelichtet … naja, durch Fehler lernt man ja bekanntlich umso mehr ;)

  5. steinklotz….ist gut :-) ….aber wenn ich mir so meine hasselblad h1 mit digitalrückteil anschaue passt das von der grösse genau….bessere bilder als meine kleine schnuckelige olympus om 2 macht sie auch nicht….filmkassetten 9/12 solltest du auf dem flohmarkt oder im fotofachhandel bekommen, achte nur darauf das es wirklich das deutsche 9/12 format und nicht das internationale4/5 inch format ist….und dann ab in die dunkelkammer zur schalenentwicklung :-)
    lieber gruss,
    jürgen

    • Danke für den Tipp! Du konntest mir hier besser als der Fotoladen ums Eck weiterhelfen. Die wussten einfach mal von nichts – tz tz. Sollte ich trotz allem nicht fündig werden, muss ich wohl die Werkzeugkiste hervorkramen … naja, Handwerkstätigkeiten sind ja auch ungemein befriedigend. Außer, am Ende fällt alles wieder auseinander, oder die Optik ist besser als die Handhabung … ha, da freu ich mich ja schon richtig darauf! ;)
      Lieber Gruß,
      anette

  6. Ohh, so ein schönes Hundebild! Hätte ich auch gern von Gaston!
    LG
    Sabine

  7. Oh, this is a special one. Lovely.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: