Experimentierecke Numero Uno: Der handfeste Vintage-Effekt

Irgendwie wollte ich mal wieder etwas ausprobieren, ohne zu wissen, wo ich letzten Endes lande. Vielleicht fühlte ich mich inspiriert und gepusht von der neuen Idee, die momentan noch in der „vor-allerersten“ Phase steckt, dem Experimentieren. Ein Projekt mit der Malerin Valeska Kinter, meiner Schwester, und mir, der Fotokünstlerin. Unser, zugegeben, erstes gemeinsames Projekt, welch Schande …

Aber zurück zur heutigen Experimentierecke Numero Uno … was für ein Name! Aber meine Kreativität bezüglich Titelsetzung ist im Moment mehr als beschränkt und wer weiß, vielleicht wird eine kleine Serie daraus … vielleicht auch nicht. Wer Lust und Interesse am Ausprobieren hat seine Bilder einfach mal ein wenig anders zu gestalten und in einem schicken Rahmen an die Wand zu hängen, lese bitte weiter. Alle anderen können auch einfach nur das Bild betrachten und sich eventuell daran erfreuen.


Der handfeste Vintage-Effekt

Man nehme einen Tintenstrahldrucker (sicher geht auch Laser – hab ich aber nicht), Papier (ich verwendete von Sketch Pad eines aus dem Skizzenblock mit 90g/m2), drucke ein Foto (meins war in S/W), zerknülle den Druck, dabei nicht zaghaft sein! – allerdings ist das Skizzenpapier bei mir sehr stabil geblieben-, bepinsle das ganze auf der Rückseite mit Olivenöl (ich nutzte meine Finger und hatte gleich ne schöne Handcreme … *räusper*), knülle wieder bei Lust und Laune am Foto herum und schicke es zum guten Schluss ab in die selbst gemachte Buchpresse bis es trocken ist (zwischen Zeitungen, Papier oder etwas, was das Öl aufsaugt).

Fertig ist der allererste Versuch mit Öl und Papier zu spielen und seine Fotografien vielleicht komplett zu versauen. Das Ganze ist natürlich je nach Geschmack variierbar (Öl, Papier, Knittern, Größe, …)


Wem das Bild zu dunkel sein sollte, hält es einfach gegen das Licht und schon beginnt es zu leuchten … klar, das Papier ist ja durchsogen von Öl … aber ein schicker Effekt kommt jedenfalls bei raus.

Links auf dem Bild bin übrigens ich, ist aber schon ein Jährchen her, daneben meine süße Nichte …

Zweier Portrait002

fotografie © valeska kinter | vintage-effekt © anette siegelwachs

Über anette

photo artist & dreamer

24 Kommentare

  1. Du hast aber auch irre Idee…jetzt würde ich am liebsten sofort anfangen… (ach Mist, der Drucker streickt gerade wieder)
    LG, Petra

    • Irre hört sich gut an, da krieg ich gleich Lust auf schrägere Projekte ;-)
      Na, dann hoffe ich, dass dein Drucker sich wieder einkriegt und du ein bisschen mit Öl panschen kannst. Das Foto fühlt sich danach richtig geschmeidig an, wenn’s denn mal trocken ist.
      Liebe Grüße an dich,
      Anette

  2. … ich mache es kurz: GEIL! Ich liebe solche Experimente, bei denen das Papier zum Gegenstand des Bildausdrucks wird. Zumal hier nichts wirklich planbar oder vorhersehbar ist … das Gegenlichtbild musst du unbedingt mal abfotografieren. Da lässt sich bestimmt auch etwas draus machen.

    Ich hatte mal vor Jahren mit einer Malerin das Projekt ins Auge gefasst, dass der jeweils andere eine Arbeit des anderen mit seinen Mitteln (Fotografie – Malerei) interpretiert. Letztlich kann das sogar in einer gemeinsamen Arbeit münden … leider war die Malerin irgendwann wie vom Erdboden verschwunden und ich habe nie wieder etwas von ihr gehört. Schade … ich fand die Idee gut und die ersten „Proben“ waren nicht nur unterschiedlich, sondern auch völlig konträr dem ursprünglichen Werk.

    Vllt liest deine Schwester den Kommentar … :D

    • Ein riesen Kompliment, Roland! :-) Mensch, das ist auch ne gute Idee mit dem Gegenlichtbild … Ach, was gäbe es nur ohne das wunderbare Experimentieren?! Euer Projekt der Interpretation Malerei-Fotografie hört sich ja toll an. So kommen noch einmal völlig neue Gesichtspunkte hinzu und man setzt seine eigene Arbeit in ein ganz neues Licht. Wirklich schade, dass das Projekt abgebrochen werden musste, aber das muss ja nicht bedeuten, dass es nicht wieder neu aufgerollt werden kann … und wer weiß, wer hier noch alles mitliest ;-)

  3. mickzwo

    Man kann auch Phanatsie sagen. Die entwickelt sich, wenn man sie mit seinen Material beschäfitgt. Das Ergebnis finde ich wirklich gut :-)

  4. Sabine

    Muss ich unbedingt ausprobieren. Wow!
    LG
    Sabine

  5. Das sieht wirklich toll aus!

  6. Auf eine merkwürdige Weise erinnert mich das Bild an einen Film mit Nicole Kidman. „The others“, keine Ahnung, warum… obwohl…

    • Was für ein Film … na, da kommen mir doch gleich wieder schöne Erinnerungen hoch … hab mich schon gewundert, woher die Stimmen zu Hause immer kommen …

  7. schöne Idee. Vielleicht probier ich das mal in meinem aktuellen Projekt aus. :)

    • Dann viel Spaß dabei :) Freut mich, dass es gefällt. Ich werde sicher auch noch weiter damit experimentieren. Besonders reizt es mich ja, einen Berg an ganz unterschiedlichen Papieren zu verwenden …

  8. Wow–interesting recipe and fascinating results.

  9. Das ist wirklich eine interessante Idee. Sollte man auch mal ausprobieren. Vielleicht noch etwas mehr „zerknüllen“?

  10. Tolle Idee, die mit Photoshop und Druck wahrscheinlich nicht zum gleichen Ergebnis führt. Das werde ich auch mal versuchen, wenn ein Bild mal geeignet ist.

    Guten Start in die neue Woche Dir!♥
    {…hier ist der Winter wohl endgültig vorbei…}

    • Ich bin gespannt ;-) Es ist auch wirklich eine schöne Sache mal weg vom Computer und mit den Händen zu arbeiten.
      Auch dir eine gute Woche, Luiza!

      • Ja, und erst wenn man es in der Hand hat, kommen alle anderen Ideen:-)
        ♥♥♥

      • Stimmt! :-) Oft beginne ich ein Projekt mit einer ersten Idee und alles weitere entsteht im Tun, im Ausprobieren.
        An einem Thema experimentell zu arbeiten hat etwas ungemein inspirierendes ;-)

      • …so sehe ich das auch. Wenn Du sonst alles planst und nicht davon abweichst, wird wahrscheinlich am Ende was fehlen. Selbst beim Photoshoppen ist das so…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: