KurzStory *14*

Poetische Momente oder die Rückkehr zur Natur

Wie ein Dampfer bahnt sich das kleine Papierschiff den Weg durch die Weite der Strömung. Ein Dampfer so leicht wie die Wellen selbst. Sie tanzen unter der Sonne und brechen am Ufer. Ich bin allein, blicke auf den Fluss, die Fische, das Papierschiff, beobachte, wie es langsam davon segelt. Mein Rücken lehnt an einem Baum, alt und knorrig ist er. Ich schließe die Augen und lausche dem Rauschen der Strömung. Bilder ziehen an mir vorüber. Ich schmecke die Würze der Erde, die Süße der Luft. Wie das weiße Papiersegel schwimme ich über die Wellen, schaukel im Wasser, zwischen Ufern der Möglichkeiten. Sie wechseln stetig und verändern ihre Farben, ihre Gräser, ihre Erde. Ich treibe dahin, fühle die Frische an meinen Füßen, den Halt im Rücken. Der Wind streichelt meine Haut und schickt Grüße aus der Stadt.

Es wird Zeit.

Die Füße finden den Boden, fühlen die Erde, das Gras. Eingebettet wie in einem Boot stecke ich sie in Schuhe. Sie atmen die Sohle. Sie vermissen die Sonne, die Wellen des Wassers. Mein Rücken winkt dem Ahornbaum, lässt ihn still zurück. Die Haut erblindet hinter meiner Jacke, sucht den Duft der Rinde, die Wärme des Atems. Seine Poren schließen sich, ziehen sich zurück. Ich laufe über die Berge, die Wälder, lasse die Ruhe hinter mir und blicke auf die Stadt. Ich schmecke Hektik, Staub und Teer. Sehe die Gräser an Ampeln, an Zäunen und Hauswänden. Sie brechen durch Grenzen der Menschen, durch Grenzen der Zeit. Füße treten darauf, sehen sie nicht in der Welt der Zeiger, die sich kreisend drehen und ticken, bis sie sterben. Ich sehe Menschen winken, sich begrüßen und wieder gehen. Ich sehe Hunde an der Leine, hechelnd und freudig hinter dem Herrchen herlaufend. Sie kennen die Straßen, den Lärm und das Grau. Sie kennen die Füße, die Beine, die Schritte der Zeit.

Ich drehe um.

Einsam stehen die Schuhe an der Stadtgrenze. Eine Jacke weht im Wind, vergessen, wartend.

Über anette

photo artist & dreamer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: