Someone’s missing

 

fotografien © anette siegelwachs

Über anette

photo artist & dreamer

15 Kommentare

  1. Fantastisch, diese gezeigte Melancholie…

  2. Ein Tryptychon des stillen Verlustes.

    • Spannend, ein interessanter Gedanke. An ein Tryptychon hatte ich noch nicht gedacht. Der stille Verlust spielt in der dreier Zusammenstellung wirklich eine große Rolle und ich freue mich zu hören, dass du es auch als solchen empfunden hast.
      Schön, dass es dir gefällt!

  3. Ich bin ein großer Fan von schwarz-weiß Aufnahmen und kann nur sagen: Sehr gelungen. :) Mir gefällt besonders das letzte Bild.

    • Danke, Jane! Das freut mich sehr zu hören :)
      Schwarz-weiß Fotografie ist wirklich etwas Wunderbares und umso schöner, immer wieder auf Gleichgesinnte zu treffen. Danke für deinen Besuch :D

  4. Wenn ich mir das Sofa so ansehe – da hat jemand ziemlich lange gewartet ;)

  5. Das Sofateil steht da noch aus den 80er-Jahren und sollte Mauer-Flüchtlingen eine weiche Landung ermöglichen, richtig? ;) Klasse Bilder!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: