Auftrag: Foto & Film

Da spontan ein Auftrag: Foto & Film bei annenieannenou film an die Tür klopfte, sind die Artikel in der letzten Woche stark zurückgegangen und auch die nächste Woche werde ich wahrscheinlich nicht allzu viel veröffentlichen können. Der geplante Artikel mit meinen Erfahrungen in der Dunkelkammer und die Ergebnisse in S/W werden bald gepostet. Es ist wirklich eine wunderbare Arbeit, die eigenen Fotografien individuell auf Papier zu bringen und ich möchte es nicht mehr missen! Die Stunden werden zu Sekunden und beinahe neben mir stehend trete ich wieder aus dem dunklen Kämmerchen, glücklich, obwohl ich unzählige Fehlbelichtungen und ausweglos erscheinende Teststreifen an den Badezimmerfliesen tapeziert habe.

Mit Caffenol zu arbeiten, bisher nur bei der Negativentwicklung, macht mir sehr viel Spaß und es ist immer wieder auf’s Neue wundervoll, die Negative aus der schwarzen Dose zu ziehen und etwas darauf zu erkennen! Besonders Mittelformat liebe ich. Wunderbare Negative im 6×6 Format, herrlich!

Die zweite KurzStory für diesen Monat, inzwischen KurzStory *10*, hoffe ich in den kommenden Tagen, ausnahmsweise nicht am Sonntag um 14 Uhr, schreiben zu können. Ob es wieder ein Dialog wird, steht noch nicht fest. Momentan tendiere ich zu einer Kurzgeschichte …

Hier erstmal ein kleiner Vorgeschmack auf die ersten Fotoentwicklungen und kommenden Artikel in Bezug auf die Dunkelkammer:

S/W-Entwicklung

Hasselblad 500 C/M (Negativentwicklung mit Caffenol)

Argentinien

PeruCanon EOS300 (alte Farbnegative aus Südamerika 2004)

Über anette

photo artist & dreamer

23 Kommentare

  1. So ein Auftrag ist ja auch nichts Schlechtes ;-)

    Diese Art der Arbeit ist sinnlicher als die ‚digitale‘ Variante. Es war jedes Mal ein spannender Moment, wenn die Negative aus der Dose gekommen sind. Kostet aber natürlich auch viel Zeit.

    Liebe Grüße,
    Stefan

    • Ja, der Zeitaufwand ist groß, obwohl ich bei digital wieder in anderen Bereichen einen hohen Zeitaufwand habe. Mir gefällt bei der Entwicklung besonders die Arbeit im aktiven Tun, das Sinnliche, wie du auch schreibst. Da vergesse ich die Zeit komplett :-)

  2. Toll Fotos, ich mag besonders die beiden Kinder, es ist nicht herauszubekommen, ob das Mädchen den Jungen beschützt oder zurückhält. Klasse!
    Ich mag s/w Fotos sehr gerne, sie haben eine andere Tiefe.
    einen schönen Sonntag wünscht Susanne

    • Danke, Susanne, das freut mich! Es ist spannend zu hören, welche Gedanken bei den Fotos kommen. Die Kinder gefallen mir auch sehr und auch in S/W haben sie eine besondere Ausdruckskraft. Schön, dass sie dir gefallen!

      Liebe Grüße,
      Anette

  3. Ich bin schon sehr gespannt … Caffenol muss ich auch mal probieren, steht auf meiner To Do-Liste ganz weit oben! :D

    Ich wünsche Dir einen erholsamen Sonntag, Ronald!

    • Danke dir, Ronald! Caffenol hat mich an erster Stelle auch besonders interessiert, da ich, abgesehen vom Fixierbad, keine Chemie benötige. Papierentwicklung mit Caffenol steht noch auf meiner Liste und ich bin gespannt, wie hier die Ergebnisse werden.

      • Bei der Papierentwicklung kann ich nicht mitreden, obwohl sie mich schon interesseirt. nur fehlt als mir am Platz und dem Equipment … :(

      • Ja, bei mir ist der Platz auch sehr, sehr knapp bemessen und das Equipment habe ich mir Schritt für Schritt bestellt, das meiste gebraucht. Viel braucht man glücklicherweise nicht, allerdings bin ich es gewohnt auf engstem Raum möglichst viel unterzubringen und es geht. Irgendwie hat es wieder einen gewissen Charme an Gemütlichkeit, nur heißt es für mich regelmäßig, raus in den freien Himmel und Freiheit schnuppern, sonst fällt mir die Decke auf den Kopf ;-) Und glücklicherweise ist es ja erst der Anfang und noch im Aufbau … Das Schöne ist, trotz Einschränkung arbeiten zu können und zu sehen, dass sich etwas tut, auch wenn es kleine Schritte sind.

  4. Noa Adelbert

    Deine kreativ-sinnliche Arbeit in der Dunkelkammer, die Bearbeitung der Photos und deren Ergebnisse sind einfach großartig!
    Noah Adelbert

  5. Die Fotos sind super schön! Hoffe, du machst irgendwann mal eine Ausstellung, dann komme ich! Und: Herzlichen Glückwunsch zum neuen Auftrag.
    LG Sabine

    • Danke, Sabine!! Das freut mich!
      Ja, eine Ausstellung wäre wirklich traumhaft und natürlich hoffe ich, mit den gesammelten Werken irgendwann eine machen zu können, aber hier gibt es noch viel zu tun. Wenn es soweit ist, gebe ich dir natürlich sofort Bescheid ;-)
      LG Anette

  6. wie schön, dass es noch die Zauberer in der Dunkelkammer gibt – ist bei mir wohl 30 Jahre her – und hab leider die ganzen Sachen verkauftverschenkt. Nun ist halt das Digitale der Renner und wird es auch bleiben. Erinnere mich auch, wie die Zeit davonflutschte damals. Ganz viel Freude dabei.

    • Ja, für einige ist und bleibt das Digitale das Wahre und ich finde es auch gut so. Es ist doch das Schönste, wenn jeder in seinem Bereich weitermachen und Freude dabei haben kann. Traurig wäre es, wenn alles zu sehr in eine Richtung strebt.
      So bleibt es ein wunderbarer Mix aus neuen und alten Einblicken in die Gegenwart, Zukunft und Vergangenheit. Danke für deine Rückmeldung und dir auch viel Freude bei deinen Projekten!

  7. Wie heißt es doch so schön, gut Ding will Weile haben!

    ich bin grade einfach schlichtweg zu faul mich mit analoger Fotografie auseinader zusetzen! Aber die Minolta liegt hunrig im Schrank =)

    • Sobald man beginnt loszulegen, ist die Faulheit schnell vergessen!
      Bei mir hat es einige Zeit gedauert, bis ich wieder mit analog anfing. Digital ist einfach wunderbar schnell und einfach zu handhaben. Was mir aber mehr und mehr fehlte, war die Fotografie an sich! Das Handwerk! So öffnete ich die Tür zurück zu den Wurzeln der Fotografie und ich fühle mich sehr wohl damit. … Ich kann dir nur sagen: Die Minolta wartet ;-)

  8. Die sind doch wirklich super gewprden. Lust auf Dunkelkammer hätte ich auch aber da ich mich kenne, bleib ich eh an der Digi kleben ;)

  9. s/w ist wundervoll und dazu noch analog… ich bewundere jede|n, der|die Zeit und Ruhe dafür hat…
    Grüsse aus Köln!
    Luiza

    • Vielen Dank für deine schöne Rückmeldung, Luiza! S/W hat wirklich eine ganz eigene Faszination, die mich auch sehr anspricht. Es freut mich sehr, dass es dir gefällt!
      Liebe Grüße nach Köln,
      Anette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: