FotoArchiv – Winter in SchwarzWeiß

Inmitten der heißen Tage finde ich beim Durchstöbern der angesammelten Fotoarchive alte Winterbilder von einem Ausflug nach Dresden und in die Umgebung. Erinnerungen, Geschichten, neue Ideen kommen mir für den Roman, an dem ich schreibe. Es ist schon verrückt, wie viel Inspiration man doch durch die kleinen Dinge bekommen kann. Ein Stück Zettel mit einer Notiz, ein Mann auf der Straße oder der Blick nach gestern.

Nebeldunst

Ruhe


Über anette

photo artist & dreamer

4 Kommentare

  1. Tolle Fotos, Melancholie perfekt getroffen.

  2. Da warst du ja in einer interessanten Ecke in Dresden, Jetzt zahlt man leider Geld für den Pillnitzer Schloßpark obwohl er über 100 Jahre frei zugänglich war und alle Bürger dagegen. : ( . Schön das du ihn nochmal so genießen konntest

    • Das wusste ich nicht! Sehr schade! Es ist so ein wunderschöner Ort, an dem es gerade so besonders war, ihn jederzeit besuchen zu können, ohne Eintritt zahlen zu müssen wie in so vielen Orten mittlerweile. Ich habe den Schlosspark sehr genossen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: